Veränderungsbereitschaft

/Veränderungsbereitschaft

Wertschätzendes Miteinander der Generationen als Brücke über die Digitale Kluft

Selbst 1961 geboren zähle ich zu den „Baby-Boomern“ und den „Digital Migrants“. Doch mit den „Digitalen IndividualistInnen“ der vielzitierten Generation Y und Z bzw. Millennials weise ich mehr Ähnlichkeiten auf als diese mit den gleichaltrigen „Adaptiv-Pragmatischen“ oder „Konservativ-Bürgerlichen“. Als 22-jährige habe ich erlebt, was es heißt, sich als junger Mensch Gehör bei deutlich Älteren zu [...]

Mut zur Entscheidung. Entschlossen zum Erfolg.

„Soll ich oder soll ich nicht?“ Das eigene (berufliche) Leben zu gestalten bedeutet Entscheidungen zu treffen. Das ist immer mit der Ungewissheit zukünftiger Entwicklungen verbunden und damit mit Risiko behaftet. Wie kann man Veränderungsängsten mutig begegnen und Risiken angemessen absichern? Wie kann man lähmende Zweifel überwinden? Entscheiden heißt immer auch loszulassen, denn ich kann mich [...]

Fehler sei Dank: Es lebe die Kultur des Irrtums

Fehlerkultur als Voraussetzung für eine Innovationskultur „Man macht kaum Fortschritte, wenn man nicht akzeptiert, sich einer Situation auszusetzen, in der man verwundbar ist.“ Cédrik Villani wurde von vielen belächelt und argwöhnisch betrachtet. Jetzt ist er Träger der Fields Medaille 2010, der höchsten Auszeichnung für MathematikerInnen, die nur alle 4 Jahre verliehen wird. Pioniergeist braucht Mut [...]

Souverän 4.0 agieren: Raus aus der Perfektionismus-Falle

Anti-dichotomisches Denken: Für einen Vortrag „Kluge Selbststeuerung in den Strömungen der Pharmawelt: vom Strömungstauchen für die Zeit der Umbrüche lernen“ hat mich die Veranstalterin als "Frau der Widersprüchlichkeiten" anmoderiert. Tatsächlich haben mich schon als Jugendliche die Ambiguitäten der Bilder von Escher und der Relativitätstheorie so fasziniert, dass ich mich für das Doppelstudium Mathematik und Physik [...]

Die grüne Kokosnuss: Risikobewusst statt angstgetrieben

Wir Menschen neigen dazu, Risiken zu verdrängen. Der philosophische Physiker Prof. Pietschmann meint dazu: „Die radikalste Veränderung ist der Tod. Wie können wir da Veränderungen im Leben lieben?“ Unser Hirn ist auch nicht in der Lage, Wahrscheinlichkeiten in ihren Dimensionen zu erfassen. So ist es 100.000 mal wahrscheinlicher, trotz Pille schwanger zu werden, als im [...]

Pimp my Brain: Erfolgreich in spielerischer Leichtigkeit

Rund um den Beginn der Neuzeit hat die Physik das Weltbild - im wahrsten Sinn des Wortes - auf den Kopf  gestellt. Dem Augenscheinlichen des Sonnenauf- und -untergangs am Horizont trotzend hat sich die Überzeugung durchgesetzt, dass es doch so ist, dass die Erde eine annähernd kugelförmige Gestalt hat und um die Sonne kreist. Im [...]

In kritischen Situationen souverän 2.0 führen

Nichts prägt die Motivation der MitarbeiterInnen mehr als das Verhalten der direkten Führungskraft in kritischen Situationen. Mit den Worten von Seneca: "Den guten Steuermann erkennt man im Sturme." In kritischen Situationen steht das Vertrauen auf dem Prüfstein. Bei "Schönwetter" freundlich reden, ist auch nicht immer einfach. Doch bei ernsthaften Schwierigkeiten aufrichtig zu handeln ist [...]

Souveränität 4.0 für den Wandel des Wandels vom Continuous zum Disruptive Change

"Heute schon tun, woran andere morgen erst denken. Beständig ist nur der Wandel.“ Der 1. Teil dieses Zitates von Heraklit ist gültiger denn je. Wir sind in einer Phase essentieller Weichenstellung, in denen es unglaublich viele Chancen und mindestens ebenso viele Risiken gibt. Die einen werden durch Digitalisierung und Industrie 4.0 einen starken Aufwärtssog und [...]

Neuerscheinung: „leistungsstark & lebensfroh mein Leben gestalten“

„Work-Life-Balance? Leistungsstärke auf Basis von Lebensfreude!“ Unseren Klassiker "leistungsstark & lebensfroh - hochwirksame Impulse für nachhaltigen Erfolg, heiter-souveräne Leichtigkeit und empathische Lebensfreude" - mit mehr als 5000 verkauften Stück bereits in der 3. Auflage - gibt es jetzt auch in einer konzentrierten Form mit Fokus auf die persönliche private & berufliche Lebens-FÜHRUNG. Nehmen Sie Self-Leadership [...]

Zauberworte: Sprache schafft Wirklichkeit

In der aramäischen und hebräischen Sprache gibt es nur einen gemeinsamen Begriff für Wort und Tat. Erst in der griechischen Kultur erfolgt die Trennung zwischen Sprechen und Handeln. Tatsächlich gibt es Situationen, in denen man daran zweifelt, ob die Handelnden die Gleichen wie die Sprechenden sind. Ja sagen und nein tun ist zumindest in Ostösterreich [...]