Kommunikation

/Kommunikation

Killerargumente gekonnt kontern

Killerphrasen sind „Prachtexemplare destruktiver Kreativität“, wird doch sehr viel Energie und Arbeitszeit nur auf ein einziges Ziel gelenkt: die Meinung des anderen unterbinden, eine Diskussion mit dem Austausch von Argumenten zu verhindern und die eigene Anschauung bedingungslos durchzusetzen. Bereits hier ist klar: die Verwendung von Killerphrasen ist kein Mittel bei der Suche nach der besten [...]

„NOCH BESSER“ ist die Steigerung von „SCHON GUT“!

Kinder in der Volksschule haben es bereits verinnerlicht: „Verbesserung“ ist das, was man schreiben muss, wenn man bei der Ansage Fehler gemacht hat. Da es öd ist, dreimal untereinander das Wort des Anstoßes zu schreiben, trachtet man, die Verbesserung möglichst schnell hinter sich zu bringen. Kein Wunder, dass MitarbeiterInnen nicht spontan in Freude ausbrechen, wenn [...]

Wertschätzendes Miteinander der Generationen als Brücke über die Digitale Kluft

Selbst 1961 geboren zähle ich zu den „Baby-Boomern“ und den „Digital Migrants“. Doch mit den „Digitalen IndividualistInnen“ der vielzitierten Generation Y und Z bzw. Millennials weise ich mehr Ähnlichkeiten auf als diese mit den gleichaltrigen „Adaptiv-Pragmatischen“ oder „Konservativ-Bürgerlichen“. Als 22-jährige habe ich erlebt, was es heißt, sich als junger Mensch Gehör bei deutlich Älteren zu [...]

Beziehungen als gesunder Nährboden

Meinen Kindern habe ich schon frühzeitig gebetsmühlenartig mitgegeben: "FreundInnen hat man nicht. Freundschaften muss man pflegen." Natürlich gilt dies für alle Formen von Beziehungen - auch für die beruflichen. Das No-Go schlechthin von Netzwerken ist, wenn ich mich erst dann an die anderen wende, wenn ich etwas von ihnen brauche. Doch zunächst muss ich einmal [...]

Mit (Tauch-)Geschichten Menschen inspirieren & bestärken

Merk-würdige Geschichten dienen als Spiegel der Erkenntnis, verrücken Standpunkte, erschließen neue Sichtweisen und bewirken nachhaltige Veränderungen. Merk-würdiges ist eben würdig, dass wir es uns merken. Darin besteht die Macht der Eselsbrücken. Die übrigens so heißen, weil Esel störrisch werden, wenn sie durch das Wasser gehen sollen und es daher klüger ist, den Umweg über die [...]

Dialogisches Führen

Dialogische Führung baut auf aufrecht-aufrichtige Beziehungen. Die Komplexität und Dynamik unseres Umfelds kann es sich nicht mehr erlauben, die wertvollen Erfhrungsschätze und Kompetenzen der MitarbeiterInnen brach liegen zu lassen. Die Aufgabe der Führungskraft besteht darin, diese unterschiedlichen Expertisen auf gemeinsame Erfolge zu fokussieren. Welche Idee steckt hinter dem dialogischen Fürhren? Kaiser Josef der 2. hat [...]

Neuerscheinung: „leistungsstark & lebensfroh mein Leben gestalten“

„Work-Life-Balance? Leistungsstärke auf Basis von Lebensfreude!“ Unseren Klassiker "leistungsstark & lebensfroh - hochwirksame Impulse für nachhaltigen Erfolg, heiter-souveräne Leichtigkeit und empathische Lebensfreude" - mit mehr als 5000 verkauften Stück bereits in der 3. Auflage - gibt es jetzt auch in einer konzentrierten Form mit Fokus auf die persönliche private & berufliche Lebens-FÜHRUNG. Nehmen Sie Self-Leadership [...]

Zauberworte: Sprache schafft Wirklichkeit

In der aramäischen und hebräischen Sprache gibt es nur einen gemeinsamen Begriff für Wort und Tat. Erst in der griechischen Kultur erfolgt die Trennung zwischen Sprechen und Handeln. Tatsächlich gibt es Situationen, in denen man daran zweifelt, ob die Handelnden die Gleichen wie die Sprechenden sind. Ja sagen und nein tun ist zumindest in Ostösterreich [...]

Was Führungskräfte von Theater-RegisseurInnen lernen können

Theater-Regie-Impulse für High Performance im Business: Es heißt, der Entwurf für ein Theater sei zugleich der Entwurf für eine Gesellschaft. Nicht zufällig verstehen wir unter Performance sowohl eine künstlerische Aufführung als auch die Leistung von Unternehmen. Es gibt viele Parallelen zwischen den Theater- und den beruflichen Bühnen. Wenn wir anderen Ideen schmackhaft machen möchten, Verbündete [...]

Freudvoll UnternehmerIn sein: Gutes Image braucht Selbst-Bewusstssein

Selbst-Bewusstsein stärken Warum sind Sie mit Ihren Leistungen für bestimmte KundInnen die beste Wahl? Worin unterscheiden Sie sich von Ihren MitbewerberInnen? Und welchen Nutzen haben die KundInnen davon, dass Sie mit Ihren Leistungen etwas Besonderes bieten? Mal ehrlich: Würden Sie sich selbst - an Stelle Ihrer KundInnen - für Ihre eigenen Leistungspakete entscheiden? Diese strategischen [...]