Fehler- & Lernkultur

Startseite/Blog/Fehler- & Lernkultur
Fehler- & Lernkultur2019-12-02T21:42:56+01:00

„Erfahrene Anfänger*innen
nutzen ihre Erfahrungsschätze,
um Neuland zu erkunden:

Meine Stärken zu stärken hat höchste Priorität
– und den passenden Lebensraum zu finden,
wo ich mit meinen Stärken punkten kann
und meine „Schwächen“ nicht zum Tragen kommen
oder sich sogar als Stärken entpuppen“

„NOCH BESSER“ ist die Steigerung von „SCHON GUT“!

Kinder in der Volksschule haben es bereits verinnerlicht: „Verbesserung“ ist das, was man schreiben muss, wenn man bei der Ansage Fehler gemacht hat. Da es öd ist, dreimal untereinander das Wort des Anstoßes zu schreiben, [...]

Mit Wissen Lern- und Lebensfreude steigern

„Fang nie an, aufzuhören & hör nie auf, anzufangen!“ Diese Lebenseinstellung von Lucius Annaeus Seneca bringt die Einstellung des lebenslangen Lernens auf den Punkt. Für die einen beängstigend & bedrohlich für uns spannend & erfreulich: [...]

Unser lernfreudiges Hirn – Paradigmenwechsel des Lernens

"Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr." glaubt der deutschsprachige Volksmund. Zum Glück irrt er in diesem Fall. Das Jahrzehnt 2000 bis 2010 wurde zu Recht zum Jahrzehnt der Hirnforschung ausgerufen. So viele sensationelle Erkenntnisse [...]

HIN-Bildung statt Fort-Bildung: Vom Alten lernen Neues zu machen

Unsere Welt der Umbrüche braucht die Haltung von „Erfahrenen AnfängerInnen“, die ihre Erfahrungsschätze in geänderten Situationen in neuer Weise nutzen, die Kraft aus den bereits erzielten Erfolgen schöpfen und damit neugierig, wissbegierig und lernfreudig Neuland [...]

Heiter-souveräne Gelassenheit statt Perfektionismus

Nicht nur Frauen neigen zu den Fallen Bescheidenheit und Perfektionismuss. Weit offen steht daher die Falle des schlechten Gewissens. Wir nehmen uns Rückschläge und Misserfolge zu sehr zu Herzen. Dem weit verbreiteten Spruch: „Niederfallen, aufstehen, [...]

Fehler sei Dank: Es lebe die Kultur des Irrtums

Fehlerkultur als Voraussetzung für eine Innovationskultur „Man macht kaum Fortschritte, wenn man nicht akzeptiert, sich einer Situation auszusetzen, in der man verwundbar ist.“ Cédrik Villani wurde von vielen belächelt und argwöhnisch betrachtet. Jetzt ist er [...]