Geschichten zu erzählen, gehört zu den Grundbedürfnissen aller Völker der Welt. Unser Hirn denkt und erinnert in Handlungssträngen. Das narrative Gedächtnis ist viel mächtiger als das analytische. Storytelling ist die natürliche Form des Lernens und der Wissensvermittlung. In unserer Rationalitäts-gläubigen Welt ist bei vielen diese Kompetenz allerdings verschüttet.

Ich selbst habe theoretische Physik studiert. Dort sind die Erkenntnisse aus den mathematischen Ableitungen so komplex, dass die führenden Physiker auf beispielhafte Geschichten von Zügen & Rolltreppen, Zwillingen & Katzen zurück gegriffen haben.

Aus dieser Tradition kommend nutze ich Geschichten als Verpackung meiner fundierten Inhalte seit Beginn meiner Vortrags- & Trainings-Tätigkeit vor knapp 40 Jahren.

bullet-15

Gemeinsam Geschichte schreiben

Es ist kein Zufall, dass der Begriff Geschichte beide Bedeutungen hat: einerseits die Erzählung & andererseits die Historie: beides schweißt zusammen, weil es die Vertrautheit fördert.

Die Gleichnisse in der Bibel oder der buddhistischen Tradition sind genauso tragende Säule von Gesellschaft & Kultur wie die die griechischen Mythologie oder die Lebensgeschichten erfolgreicher Unternehmer*innen in der Business-Welt.

Geschichten fördern den Zusammenhalt von Menschen. Gemeinsame Erlebnisse & Vorstellungen formen aus einzelnen Persönlichkeiten eine Gemeinschaft.

Genau darin besteht die Macht von Storytelling: Geschichten erzeugen Kopfkino. Dadurch fördern sie das Einfühlen in andere Menschen und damit das gegenseitige Verständnis.

bullet-15

Geschichten als Stütze in Krisen

Der im Jahr 1967 erschienene Kinderbuch-Klassiker „Frederick“ vom italienischen Autor, Maler und Grafiker Leo Lionni thematisiert, wie Dichtkunst & Musik gerade in grimmigen Zeiten Menschen Zuversicht & soziale Wärme vermitteln: wird die Maus Frederick im Sommer noch als faul & arbeitsscheu abgestempelt, weil es lieber die Farben des Sommers als Getreidekörner sammelt, so wird sie im kalten, kargen Winter mit ihren Gedichten & Lieder zum Mittelpunkt & Hoffnungsträger der Gemeinschaft. Im zweiten Weltkrieg hat die Glenn-Miller-Story eine ähnliche Rolle gespielt.

Übrigens: ist ihnen schon aufgefallen, dass im deutschen Begriff „Dichtung“ drinnen steckt, was gute Geschichten & Gedichte ausmacht: sie verdichten die Wirklichkeit. Sie fokussieren Aufmerksamkeit & richten die Konzentration der Zuhörenden auf die zentrale Botschaft.

Als Gründungsvorständin vom Club Max Reinhardt Seminar, dem Förderverein für Regie- & Schauspielstudierende sowie als begeisterte Theater-Besucherin halte ich daher auch das Schauspiel als systemrelevant – ganz besonders gerade in grimmigen Zeiten mit einem hohen Grad an Ungewissheit und den damit einhergehenden Ängsten & Zweifeln.

bullet-15

Inszenieren Sie Ihre Botschaften

Im Jahr 2013 habe ich begonnen Interviews mit Regisseur*innen zu führen, wie sie vorgehen, um Themen zu inszenieren & Botschaften zu vermitteln.
Siehe auch „Theater-Impulse“.

Davor ist es mir mit Storytelling wie dem Protagonisten in „Der Bürger als Edelmann“ von Molière ergegangen: Als er aufgeklärt wurde, Lyrik sei, seine Worte in Reime zu fassen, während Prosa die Sprachform sei, die Monsieur Jourdain im Alltag ständig sprechen würde, rief er freudig aus: „Mein Gott, ich spreche Prosa! Ich spreche Prosa! Ich wusste gar nicht, dass ich Prosa sprechen kann!“

In regem & sehr inspirierenden Austausch mit Theaterschaffenden habe ich die mir intuitiv angeeigneten Kompetenzen des Storytellings in der Wissensvermittlung methodisch verfeinert.

Und ich teile meine Erkenntnisse in Form von

  • Einzel-Coachings vor Präsentationen & Auftritten

  • Im Training „Storytelling“

bullet-15

Storytelling: Mit Geschichten
mitreißend präsentieren
gewinnend argumentieren
einprägsam erläutern

Erfahren & erleben Sie in diesem 1 1/2 tägigen Training:

  • Warum & wofür Geschichten?

  • Präsentieren mit nachhaltig-freudigem Eindruck

  • Mit Geschichten geistreich-witzig argumentieren & überzeugen

  • Veranschaulichung & Versinnlichung in der Wissensvermittlung

„Merk-würdige Geschichten dienen als Spiegel der Erkenntnis,
verrücken Standpunkte, erschließen neue Sichtweisen
& bewirken nachhaltige Veränderungen.“

Mit der Macht trefflicher Geschichten können Sie:

  • Gar nicht so trockene Materie in Geschichten verpacken.
  • In pfiffiger Weise sperrige Sachverhalte versinnlichen und damit begreifbar machen.
  • Durchaus komplexen Zusammenhänge durch griffige Eselsbrücken nachhaltig-einprägsam vermitteln.
  • Die Spannungs- und damit Aufmerksamkeitskurve mittels Emotionen & Humor hoch halten.

Dadurch erzielen Sie bei Ihren Zuhörer*innen:

  • Sie munter & bei Laune zu halten
  • Neugierde & Interesse zu wecken
  • Die Lernfreude & damit Leistungsfähigkeit zu steigern
  • Erfolgserlebnisse als anspornende Kraftquelle zu nutzen
  • Durch Perspektivenwechsel neue Sichtweisen zu erschließen

Und Sie selbst gewinnen:

  • Vertrauen, Akzeptanz & Sympathie
  • Standfestigkeit & Durchsetzungskraft
  • Erfolg durch Erreichen Ihrer Ziele
  • Beruflichen Spaß & Lebensfreude

Mehr Informationen

Folder zum Downloaden

Anmeldung

Gönnen Sie sich einen gemütlichen Ausklang des Trainings mit einem Aufenthalt im Wohlfühl-Hotel Retter in der kraftspendenden Naturandschaft des Pöllauberges. So können Sie noch wirkungsvoller & anhaltender

  • das Erlebte genüsslich reflektieren & sinnlich ankern
  • die Erkenntnisse noch intensiver verinnerlichen
  • ihren Ideen nachhängen & sie kreativ weiterspinnen
  • ihre Vorhaben auf den Weg bringen
Monika Herbstrith-Lappe

Über: Monika Herbstrith-Lappe

Geschäftsführende Unternehmerin von Impuls & Wirkung – Herbstrith Management Consulting GmbH, High Performance Coach, Keynote Speaker, Top Trainerin, Certified Management Consultant, Autorin von Büchern und Fachartikeln